Tierschutz-News

TASSO-Newsletter 

 Wann brauchen Jungvögel unsere Hilfe?
 
 Aus dem Gebüsch im Garten ist aufgeregtes Zwitschern zu hören. Die Amseln haben sich auch in diesem Jahr dazu entschieden, ihre Jungen dort aufzuziehen. In der Hecke am Ende des Gartens ist ebenfalls einiges los. Auch dort fliegen Altvögel regelmäßig zum Füttern ihrer Kleinen ins Nest. Die Brutzeit ist in vollem Gange und wir Menschen sollten dabei möglichst wenig stören. Dafür ist es wichtig, dass Hundehalter ihre Vierbeiner in Wald und Flur an die Leine nehmen und dafür sorgen, dass sie den Vogelnachwuchs in Ruhe lassen. Weiterhin sollten auch Menschen ohne tierische Begleitung versuchen, sich möglichst rücksichtsvoll zu benehmen.

Weiterlesen...

Wie der Tierschutzverein Schwetzingen erst jetzt erfahren hat, wurde vor ca. 14 Tagen in der Friedrichsfelder Landstraße in Schwetzingen bei den Gärten nach dem Kleintierzuchtverein Gift ausgelegt. Es war teilweise vermischt mit Igelfutter und wurde auch in einem dort von einer Tierfreundin aufgestellten Wasserbehälter (für die Vögel) gefunden. Ein Hund, der mit seinem Besitzer dort unterwegs war, fraß davon. Er konnte in einer Tierklinik gerettet werden. Wer hierzu Beobachtungen gemacht hat melde sich bitte beim Tierschutzverein Schwetzingen und Umgebung e.V. unter 06202/29483 oder 0173/4540254.

Werden Sie Mitglied

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren und sich aktiv oder passiv daran beteiligen möchten würden wir uns über Ihren Beitritt im Verein freuen.

Download Mitgliedsantrag

Zuhause gesucht

Wir auf Facebook