Tierschutz-News

TASSO-Newsletter 

 Wann brauchen Jungvögel unsere Hilfe?
 
 Aus dem Gebüsch im Garten ist aufgeregtes Zwitschern zu hören. Die Amseln haben sich auch in diesem Jahr dazu entschieden, ihre Jungen dort aufzuziehen. In der Hecke am Ende des Gartens ist ebenfalls einiges los. Auch dort fliegen Altvögel regelmäßig zum Füttern ihrer Kleinen ins Nest. Die Brutzeit ist in vollem Gange und wir Menschen sollten dabei möglichst wenig stören. Dafür ist es wichtig, dass Hundehalter ihre Vierbeiner in Wald und Flur an die Leine nehmen und dafür sorgen, dass sie den Vogelnachwuchs in Ruhe lassen. Weiterhin sollten auch Menschen ohne tierische Begleitung versuchen, sich möglichst rücksichtsvoll zu benehmen.

Weiterlesen...

Nette Geste – Spende vom Kuchenverkauf an den Tierschutzverein Schwetzingen übergeben

 

Es war wirklich eine nette Idee – die Klasse 6e des Hebelgymnasiums aus Schwetzingen spendete den Erlös aus einem Kuchenverkauf in Höhe von € 183.50 an den Tierschutzverein Schwetzingen und Umgebung e.V. Am vergangenen Donnerstag, 14.07.2016 brachten vier Mädels aus dieser Klasse das Geld in der Katzenstation in der Zähringerstraße 19 in Schwetzingen vorbei. Nach einer kleinen Führung durch die Station, bei der viel gelacht und erzählt wurde, wurde das Geld übergeben. Ein großes Dankeschön an alle Kuchenbäcker/innen der Klasse 6e des Hebelgymnasiums Schwetzingen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Sandra Mummert vom TSV Schwetzingen, Elpida Topalidi, 11 Jahre alt, Idah Wangui, 13 Jahre alt, Dana Vidak, 11 Jahre alt, Indira Jurczynski, 12 Jahre alt, Barbara Schwalbe vom TSV Schwetzingen.

Der viele Regen ist nicht gut für unsere Igel

 

Der TSV Schwetzingen hat in den vergangenen Tagen bereits einige Igel aufnehmen müssen, die in einem sehr schlechten Zustand waren. Das ist sehr ungewöhnlich für diese Zeit. Durch das nasskalte Wetter und den vielen Regen sind die Tiere teilweise unterkühlt, erkältet etc. Wenn man hier selbst etwas tun möchte, wenn man so ein Stacheltier findet, dem es scheinbar nicht gut geht: bieten Sie Katzenfutter, etwas Rührei (ohne Fett) an und setzen Sie das Tier auf eine Wärmflasche oder unter Rotlicht. Meistens geht es dem Stachler nach ein paar Tagen wieder gut und er darf wieder in die Freiheit. 

 

Bitte an alle Kaninchenhalter: Es gibt einen neuen, sehr aggressiven RHD Erreger. Deshalb bitte RHD-Impfung maximal nach 4 Monaten auffrischen lassen.


Doris Meissner erzählt in ihrem Buch, wie die Glückskatze Laura eines Tages ganz unvermittelt vor ihrer Terrassentür auftaucht, wie sie das Vertrauen der äußerst scheuen Katze schließlich erlangte und diese fortan ihr Leben bereichert. Als ihr Ehemann eines Tages für ein paar Monate geschäftlich ins Ausland beordert wird, geschieht was gesehen muss: Die Samtpfote erwidert die Annäherungsversuche. Bei einem Telefonat beichtet die Autorin ihrem Mann, dass sie unsterblich verliebt sei. Sie lässt ihren Mann am Telefon ziemlich lange schmoren, bis sie mit der Wahrheit herausrückt, dass es kein männliches, sondern ein weibliches Wesen ist - und zwar eines mit vier Pfoten. 

Das Buch ist direkt unter:https://tredition.de/autoren/doris-meissner-16155/ zu bestellen oder beim Buchhändler Ihres Vertrauens: Verlag tredition GmbH, Hamburg,  

Hardcover ISBN: 978-3-7323-7027-6, € 22,80 

Paperback ISBN: 978-3-7323-7026-9, € 14,80 

E-Book      ISBN: 978-3-7323-7449-6, €   5,99 


Liebe Leser und Leserinnen, mit jedem verkauften Buch unterstützen Sie den Deutschen Tierschutzbund. Vielen herzlichen Dank dafür und viel Freunde mit diesem Buch.

Von jedem verkauften Exemplar wird 1,00 Euro an den Deutschen Tierschutzbund gespendet!! 

Spendenübergabe 

Groß war die Freude bei den Mitarbeitern des Tierschutzvereins Schwetzingen, als ein Anruf der  Firma SellAction eine Spende in Höhe von € 675.—ankündigte. Durch Mitarbeiter-Aktionen der beiden Firmen SellAction und Axiva, beide Carl-Benz-Straße 11 in Schwetzingen, in Form von Pfandflaschensammlungen, Waffelverkauf und einer Tombola, bei der „ungeliebte“ Geschenke und Dekoartikel verkauft wurden, kam diese stolze Summe zusammen.  

Am 18.04.2016 wurde der Betrag in der Katzenauffangstation des TSV übergeben.   

Die Mitarbeiterinnen des Tierschutzverein Schwetzingen Christiane Neugebauer, Sandra Mummert und Dorothee Kern begrüßten die Geschäftsführerin der Fa. SellAction Dragica Vujovic sowie Johannes Grohmüller, Andreas Ackermann und Ilona Patton von den oben genannten Spenderfirmen und zeigten ihnen die vor einem Jahr neu eröffnete Katzenstation.   

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern und den Verantwortlichen für diese tolle Idee und die Spende, die wir gut gebrauchen können“, so die 1. Vorsitzende Christiane Neugebauer. „Wir hatten in den letzten Wochen und Monaten viele kranke und alte Tiere, um die wir uns kümmern und tierärztlich versorgen lassen mussten. Diese Spende kommt gerade recht und kommt nur den Tieren zugute! Vielen, vielen Dank“.

Werden Sie Mitglied

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren und sich aktiv oder passiv daran beteiligen möchten würden wir uns über Ihren Beitritt im Verein freuen.

Download Mitgliedsantrag

Zuhause gesucht

  • William
     William Schwarzes Zwergkaninchen William ist das Kind von Seppl und Mona, ist bereits kastriert,…

Wir auf Facebook